<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=249668922118530&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Zeitlos schön

By Birgit Schuckmann • 23 Februar 2017

DW-Bilder-Blog_levis3.jpgNur wenige Unternehmen haben ihr Gespür für den Zeitgeist so erfolgreich unter Beweis gestellt wie der Erfinder der Blue Jeans Levi Strauss. Die digitale Transformation von Geschäftsprozessen mittels innovativer IT-Lösungen sieht das Unternehmen gleichzeitig als Herausforderung und Chance. Mit DocuWare Cloud verfügt das Textilunternehmen über eine zukunftssichere Plattform für das Enterprise Content Management.

Durch neue Organisationsstrukturen sowie die Einführung neuer IT-Systeme möchte Levi Strauss den Anforderungen der digitalen Geschäftswelt ebenso gerecht werden wie den Wünschen der Internet- und Lifestyle-affinen Kundengruppe. Beispiele sind die Zentralisierung des Auftragswesens (Order to cash/OTC) in ein europäisches Servicecenter, die Einführung von SAP oder die Neuausstattung der deutschlandweit 44 Levi-Retail-Stores und Showrooms mit modernsten Multifunktionsgeräten von Samsung.

Digitale Transformation als Chance

Bereits im Jahr 2010, in Vorbereitung der SAP-Einführung, wurde im Rahmen eines Pilotprojekts das Dokumentenmanagement-System DocuWare in der Frankfurter OTC-Abteilung eingeführt. Enorme Mengen an Dokumenten, etwa Lieferpapiere, Rechnungen oder Retourenscheine, hatten sich im Laufe der Jahre angesammelt und sollten künftig digital verwaltet werden. Neben einer höheren Bearbeitungseffizienz spielte auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle; Nachhaltigkeit besitzt innerhalb des Levi-Strauss-Konzerns einen hohen Stellenwert. Nach erfolgreicher Implementierung inklusive der umfangreichen Digitalisierung von Altdokumenten ergab sich durch die 2015 beschlossene Auslagerung des Auftragswesens in ein zentrales, europäisches Servicecenter eine neue Ausgangslage. Zu diesem Zeitpunkt beschlossen die Verantwortlichen, die bislang lokal betriebene DocuWare-Installation durch eine Cloud-Lösung des ECM-Spezialisten zu ersetzen; davon versprach man sich langfristig zusätzliche Kosteneinsparungen. Vor allem die Kundenservice-Mitarbeiter im neuen zentraleuropäischen Servicecenter und die Mitarbeiter in Frankfurt sollten schnell auf die digitalisierten Auftragsdokumente zugreifen können. Unter Federführung von DocuWare wurde das im Laufe von fünf Jahren bereits auf mehr als 120 GByte angewachsene Datenvolumen in DocuWare Cloud migriert.

Einfache Migration eines digitalen Archivs in die Cloud

Sehr positiv bewertet Ralf Mech, Facility & EHS (Environmental, Health, Safety) Manager Central Europe bei Levi Strauss die professionelle Migration der Daten von der On-Premise-Lösung in die Cloud. Der verantwortliche Projektkoordinator für die Samsung- und DocuWare-Installationen ist von dem DMS-Projekt überzeugt: „Durch die moderne Cloud-Lösung in Kombination mit leistungsstarken Multifunktionsgeräten sind wir bestens für die Zukunft gerüstet. Wir sind überzeugt, dass durch die zunehmende Digitalisierung von Geschäftsprozessen viel Zeit und somit auch Geld eingespart wird.“

Den ausführlichen Bericht Blue-Jeans-Erfinder startet in der Cloud – Zeitlos schön lesen Sie in der Ausgabe 1-2/2017 des Business Magazins IT-MITTELSTAND.

Comments